Blödsinn reden – geprüft und auf höchstem Niveau

Was meine ich damit…..?

Ich habe in den vergangenen Wochen eine sehr hohe Affinität zu  Werten, Worten und Bedeutungen entwickelt. Ich wollte nicht, aber ich musste.

Wie viele von Euch wissen, versuche ich die Geschicke von Farvenspeel zu lenken. Farvenspeel liegt mir am Herzen und ich lebe diese Formation, nehme gemeinsam mit meiner Frau Tanja vieles auf mich. Entbehrungen, Probleme, Stress usw…., sicher genau so wie viele andere Musiker das auch machen. In der Regel wissen wir auch wofür!

In dem Buch aller Bücher kann man es lesen: Bleibe fest im Glauben und gehe deinen Weg. Die unerschütterlichen ernten den Erfolg!

Ich bin von Haus aus eigentlich ein Choleriker und drehte früher bei vielen Dingen ganz schnell am Rad. Das waren zB. oft Antworten auf Fragen, die so unüberlegt und in sich wiedersprechend getätigt wurden. Aus dieser Situation entwickelte sich bei mir als Empfänger solcher „Sülze“ ein chronisches Krankheitsbild. Ich bin ein Stress-Hypothoniker. Mich macht so eine Gedankenlosigkeit krank.

Ich gebe ich Euch einmal ein ganz aktuelles Beispiel. Ein kleines nur von vielen, die Ihr selber bestimmt schon einmal in der einen oder anderen Art erlebt habt. Manches Mal reicht ein einfaches Kopfschütteln nicht mehr aus. Es sind alle Reaktionen möglich….. ich könnt regelmäßig explodieren……..

An alle die solch einen Blödsinn verzapfen – HERZLICHEN DANK!

Farvenspeel veröffentlichte gerade sein zweites Album „Gegen den Strom“ und…… wir sind absolut zufrieden mit dem Verlauf, den kleinen aber feinen Ergebnissen – unserem Erfolg! Ich bin Dankbar dafür, nach Jahren der Desorientierung endlich wieder meinen Traum leben zu können. Besonders dankbar, weil Menschen hinter mir stehen und all das ermöglichen. Nun aber zurück zum Intro dieses Beitrags….

Wir können uns glücklich schätzen, dass wir von einigen Radiosendern absolut regelmäßig gespielt werden. Das machen die tatsächlich ohne von uns mit einem riesen Budget gelockt worden zu sein. Unser besonderer Dank an dieser Stelle an den NDR und einigen sehr aktive Internet-Radios. Jetzt würden wir gerne mit dem einen oder anderen Song ins Fernsehen. Ein TV-Auftritt ist schon ein kleiner Ritterschlag und kurbelt doch den Bekanntheitsgrad erheblich an. Hierfür muss „Band“ aber schon ne Nummer sein…

Hmmmm…. ne Nummer sein bedeutet, reichlich Airplays! Die gibts es in dieser Bewertung allerdings heute oft nur wenn Du schon eine *Größe* bist….. autsch!

Mal ehrlich – wie kann man eine *Größe* werden wenn du aber als Newcomer nicht gespielt werden kannst  – bist ja noch keine Nummer…

Ich würde mir wünschen, das Menschen in jeglichem Job wieder leidenschaftlich arbeiten und sich vor dem Aussprechen eines Komentares einfach mal Gedanken dazu machen.

Etwas zu sagen um des sagens wegen – nee, echt nicht meins……

So, nun hab ich aber genug geschrieben. Werde mich mal aufmachen – meine Hausaufgaben machen – Fakten sammeln und addieren um alles dann hübsch zu summieren. Das Ergebnis – wunderbar, ne *Große* – *Nummer*, ist doch klar.

Lustige Grüße, Carsten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.